RespAct Projektwoche – Janusz Korczak Grundschule

„Nur gemeinsam ans Ziel!“

Unter diesem Motto verbrachte die sechste Klasse der Janusz-Korczack Grundschule vom 13.06 – 15.06.2018 eine RespAct Projektwoche kurz vor den sehnlichst erwarteten Sommerferien. Schon am Anfang merkten wir, dass die Klasse den Drang verspürte sich zu Bewegen, also lag der Schwerpunkt auf vielen Sport-Spielen.

Nach der Vorstellung des Projektes RespAct und uns als Coaches wollten wir natürlich auch mehr über alle Kinder erfahren. So gingen wir in das Kennlernspiel „Obstsalat“ über, indem jemand in der Mitte eines Stuhlkreises etwas über sich erzählen muss. Traf dies auch auf andere zu, so suchten sie sich alle einen neuen Platz. Wer übrig blieb am Ende stand in der Mitte und startete die Runde neu.

Nach der spaßigen Runde ging es kreativ weiter. In der „Blumenwiese“ erschuf jeder Teilnehmer eine individuelle Blume, die ihre oder seine Persönlichkeit und Hobbys widerspiegelte. Alle stellten gemeinsamen ihre Blume vor und hingen alle Blumen zu einer großen Wiese der gesamten Klasse im Klassenzimmer auf.

Neben der grafischen Darstellung durfte sich jeder als SchauspielerIn versuchen. Im „Schulleiterspiel“ spielten alle Kinder die Rollen: InterviewerIn, Kameramann/-frau, RegisseurIn und SchulleiterIn. Neben vielen positiven Punkten gab es auch Kritik an der Schule gleichzeitig wurden Verbesserungsvorschläge geäußert. Anschließend schauten wir uns zusammen alle Videos an. Viele SchülerInnen sahen sich zum ersten Mal auf einem großen Bildschirm vor der ganzen Klasse. Anschließend verfielen alle SchülerInnen mit der Klassenlehrerin in eine interessante Diskussion über Änderungen & Verbesserungen an der Schule.

Bewegung durfte neben der ganzen Kreativität natürlich auch nicht fehlen. So trafen Teamspiele wie „Springer gegen Seil“, „Kettenfangen“ oder „Gekentert“ auf sehr begeisterte SchülerInnen, die immer wieder eine neue Runde vorschlugen.

Doch das große Ziel am Ende der Projektwoche war die Ideenfindung für die Gestaltung des neuen Geräteraumes. Den Raum durften die SchülerInnen komplett mit neuer Farbe und Innenausstattung designen. Doch bevor alle an die Arbeit gingen, wurden Schablonen mit unterschiedlichen Sprüchen vorgeschrieben und ausgeschnitten um diese mit allen in der Woche darauf aufzumalen.

Nach abwechslungsreichen und sehr spaßigen Tagen verabschiedet sich RespAct Neukölln von der Klasse und ihrem Lehrer. Wir bedanken uns für ihre fantastische Arbeit und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen mit allen!

Florian von RespAct

RespAct Neukölln – AG Tag 12

Zusammen mit Schülerinnen und Schülern der 7. Klasse vom Albert-Schweitzer-Gymnasium wollen wir durch spannende, kreative und sportliche Methoden ein gegenseitiges respektvolles und tolerantes Miteinander aufbauen und das Vertrauen untereinander stärken. Diese AG entstand im Rahmen des Projektes RespAct NeuköllnUnser FSJler Florian Martens spiegelt seine Eindrücke der gesamten AG hier nieder.

Tag 12 – 19.06.2018

„Am letzten Tag der AG war das Wetter leider nicht optimal. Das hinderte uns jedoch nicht, eine schöne und entspannende Runde mit den SchülerInnen durchzuführen. Anstatt nach drinnen zu gehen, trafen wir uns trotz grauen Himmels vor der Schule und gingen gemeinsam zu einer Eisdiele in der Nähe. Nachdem sich alle mit ihren Lieblingseis-Sorten eingedeckt hatten, gingen wir langsam zurück und genossen die doch noch erschienenen Sonnenstrahlen auf dem Schulhof. Nach lockeren Gesprächen blickten wir gemeinsam, mit leicht traurigen aber dennoch stolzen und glücklichen Äuglein auf das halbe Jahr Arbeitsgemeinschaft. Wir sprachen über Tage die gut ankamen und nahmen auch Kritik der SchülerInnen auf.

Christina und ich sind sehr froh, dass die AG sowohl TeilnehmerInnen als auch LehrerInnen gefallen hat und entdeckten in den letzten Stunden eine deutliche Verbesserung in der Kommunikation und im Zusammenhalt innerhalb der Klasse. Wir freuen uns darauf, nächste Woche einen abschließenden Tag in der Exkursionswoche der Schule zu gestalten, ehe alle SchülerInnen in die wohlverdienten Sommerferien gehen.
Danke an alle TeilnehmerInnen und LehrerInnen für das außergewöhnliche halbe Jahr an dem Albert-Schweitzer Gymnasium!“

Florian von RespAct

 

RespAct Neukölln – AG Tag 11

Zusammen mit Schülerinnen und Schülern der 7. Klasse vom Albert-Schweitzer-Gymnasium wollen wir durch spannende, kreative und sportliche Methoden ein gegenseitiges respektvolles und tolerantes Miteinander aufbauen und das Vertrauen untereinander stärken. Diese AG entstand im Rahmen des Projektes RespAct NeuköllnUnser FSJler Florian Martens spiegelt seine Eindrücke der gesamten AG hier nieder.

Tag 11 – 12.06.2018

„Letztes Mal alleine und heute wieder mit Christina! Das bemerkten auch die SchülerInnen und freuten sich sehr,  dass wir beide die letzten zwei AG Stunden einläuteten. Nach kurzen Worten, die die letzte Woche betrafen, lag unser Fokus auf teamaufbauenden Spiele. In „Gekentert“ stehen alle Teilnehmer auf einer umgedrehten Decke, die ein umgekipptes Beiboot nach einer Flutwelle symbolisiert. Ziel war es, das Beiboot richtig umzudrehen, ohne dass jemand ins Wasser fällt. Zur Hilfe schwamm ab und an eine rettende Planke vorbei, auf die sich zwei bis drei Personen stellen konnten. Eine genaue Absprache und Teamzusammenhalt waren hier der Weg zum Ziel


Die Klasse hat hier klar bewiesen, dass sie zusammen als Team Aufgaben bewältigen kann. Christina und ich waren erfreut, wie gut die Absprachen verliefen und dass sogar SchülerInnen, die davor wenig miteinander kommunizierten, sich unterstützten.
Mit einem lachenden, sowie mit einem weinenden Auge blicke ich auf diese letzte Stunde und freue mich, wenn der Kontakt hält!“

 

Florian von RespAct