1. Fest der Spieplätze

Wir freuen uns sehr auf das 1. Fest der Spielplätze am 8. Mai auf dem Spielplatz Dresdener Str. 127 in Kreuzberg von 14-17 Uhr. Es gibt viele Aktionen von jung bis alt und deswegen freuen wir uns sehr auf alle Kinder, Jugendlichen, Eltern, Erwachsenen, Initiativen, Sport- und Spielbegeisterte und Interessierte, die herzlich willkommen sind dabei zu sein. Wir freuen uns auf Fest mit vielen bunten Farben, Spielen und Spaß!

 

Hier geht es zum Event auf Facebook 1. Fest der Spielplätze. Dort schreiben wir regelmäßig Neuigkeiten zum 8. Mai.

 

Im Projekt „Gemeinsam. Sauber. Aktiv.“ werden Spielplätze von Kindern neugestaltet und ein Bewusstsein bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen geschaffen für die Bedeutung von Spielplätzen im Stadtleben. Dadurch wird gleichzeitig das Identifikations- und Mitgestaltungsgefühl gestärkt.

 

Dabei werden wir unterstützt vom Quartiersmanagement Zentrum Kreuzberg / Oranienstraße. Wir bedanken uns ebenfalls bei kindaling.

 

Ferienschule im Herbst

Das kostenlose Lern- und Ferienabenteuer für Kinder und Jugendliche in Berlin-Neukölln

Das RespAct-Neukölln Herbstcamp 2018 fördert die Begegnung von Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft und sorgt für Spaß und Lernen – auch in den Ferien! Die jungen Teilnehmer*innen erfahren an 5 Tagen im Oktober Wissenswertes zu den spannenden Themen Umwelt und Nachhaltigkeit und engagieren sich, zusammen mit alten und neuen Freund*innen, durch Bastel-, Aufräum- und Umgestaltungsaktionen für ihren Kiez. Unsere ausgebildeten Teamer*innen begleiten sie dabei altersgerecht durch die Programmtage, die thematische Ausflüge, spannende Experimente und interaktive Spiele beinhaltet.

Auf dem Programm stehen:

Stadtteilaktionen

Spiel & Bewegung

Kiezrallye

Upcycling-Workshop

Ausflüge

….und natürlich:

jede Menge Spaß!

Was: 5-tägiges Ferienprogramm im Rahmen des senatsgeförderten Programms „RespAct-Neukölln“

Für: Kinder im Alter von 7-14 Jahren

Wann: 22.10.-26.10.2018 täglich von 9-16 Uhr

Wo: Albert-Schweitzer-Gymnasium & Theodor-Storm-Schule

Kosten: KOSTENFREI (inkl. Mittagessen, Ausflüge & Aktionen)

Ein Projekt von: Camp Group gemeinnützige GmbH, gefördert durch die Senatsverwaltung für Inneres und Sport

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Josefine Wüst: josie@camp-group.org / 030-555 711 32

Den Anmeldebogen ganz einfach hier herunterladen.

Zum Video vom Sommercamp 2017

Zum Video vom Sommercamp 2016 in der Karl-Weise-Schule

Zum Video vom Sommercamp 2016 in der Jens-Nydahl-Grundschule

RespAct Neukölln – AG Tag 7

Zusammen mit Schülerinnen und Schülern der 7. Klasse vom Albert-Schweitzer-Gymnasium wollen wir durch spannende, kreative und sportliche Methoden ein gegenseitiges respektvolles und tolerantes Miteinander aufbauen und das Vertrauen untereinander stärken. Diese AG entstand im Rahmen des Projektes RespAct NeuköllnUnser FSJler Florian Martens spiegelt seine Eindrücke der gesamten AG hier nieder.

Tag 7 – 24.04.2018

“Die heutige AG Stunde war für mich und die anwesenden 13 AG Teilnehmer eine Premiere. Nachdem ich die SchülerInnen in den vergangenen zwei AG Stunden kennengelernt habe und gut von Ihnen gut aufgenommen wurde, sollte ich heute das erste Mal alleine mit der Gruppe sein, da Florian wohlverdient im Urlaub war.

„Wo ist denn der Florian?“, „Was machen wir heute?“ wurde ich gespannt gefragt und gleich darüber unterrichtet, dass die Sportstunde zuvor so anstrengend gewesen sei, dass an Sport erstmal nicht zu denken sei. Statt des zu Beginn üblichen Warm Ups, starteten wir daher mit einem Feedback zur Teamaufgabe der vergangenen Stunde, der „Reise nach Solidarien“. Wie hatte es den SchülerInnen gefallen und worin bestand das Ziel des Spiels, bei dem sich die TeilnehmerInnen auf von Runde zu Runde weniger Stühle retten müssen? „Wir sollen zusammenhalten“. „Es soll zeigen, dass wir ein Team sind“. „Es ist wichtig, dass wir Rücksicht aufeinander nehmen und den anderen nicht platt walzen“. Mit diesem Lacher gingen wir über zur eigentlichen Aufgabe der Stunde. Die SchülerInnen hatten sich zu Hause über die Herkunft und die Bedeutung ihres Namens informiert und nacheinander präsentierte jeder die „Geschichte seines Namens“. Es war toll zu sehen, mit wie viel Engagement  und sichtlichem Stolz die SchülerInnen bei der Sache waren und gemeinsam resümierten wir, wie wichtig der Name für die eigene Identität ist. Mit einer Runde „Kettenfangen“, bei dem drei Fänger eine Kette bilden und die übrigen TeilnehmerInnen einfangen bis am Ende ein Sieger übrig bleibt, beendeten wir gut gelaunt und voller neuer Energie die Stunde. Gemeinsames Fazit: Premiere bestanden!  Und wir freuen uns auf Flo, der nächste Stunde wieder mit dabei sein wird!“