Gemeinsam den öffentlichen Raum verschönern

Heute fand der Aktionstag für ein schönes Berlin statt. Über 200 Veranstaltungen von Einzelpersonen, Schulen, Unternehmen, …. die sich alle dafür einsetzten, dass der öffentliche Raum belebt und schön wird. Da durften wir natürlich nicht fehlen.

Schüler der Jens-Nydahl Grundschule gestalteten gemeinsam mit dem Künstler Caram Kapp (u.a. Street Artist) und uns zwei Leinwände, auf denen sie ihre Wünsche für den Spielplatz auf der Naunynstraße festhielten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – der Spielplatz ist heute, dank der tollen Arbeit der Kinder, noch schöner geworden.

In dem Projekt „Gemeinsam.Sauber.Aktiv” setzten wir uns gemeinsam mit dem Schülerparlament der Jens-Nydahl Grundschule dafür ein, dass die Spielplätze von den Kindern zurückerobert werden, und zu Orten des gemeinschaftlichen Lebens werden. Dazu gehört auch, dass sie sauber und schön sind. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir bereits seit einem Jahr zusammen, sammelten die Wünsche und Ideen der Kinder und setzten verschiedene Veranstaltungen auf Spielplätzen in Kreuzberg um. Das Projekt ist Teil des Förderprogramms „Soziale Stadt“ des Quartiersmanagement Zentrum Kreuzberg/Oranienstraße.

Die bisherigen Ergebnisse des Projektes wurden im Anschluss an die heutige Spielplatzaktion in der Mittelpunktbibliothek in einem kurzen Film präsentiert.

Wir möchten den Initiatoren des heutigen Aktionstages, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin und dem Tagesspiegel, für diesen inspirierenden Tag danken – es ist toll zu sehen, das sich so viele für eine lebenswerte Stadt einsetzen.

Ihr habt´s verpasst, wollt euch aber auch für eine schöne Nachbarschaft einsetzten? Morgen, den 09.September finden noch weitere viele tolle Veranstaltungen statt. Hier geht´´´’s zur Aktionskarte 

RespAct Sommer Camp 2017 in Kreuzberg und Neukölln

In den Sommerferien vom 24. Juli bis zum 04. August 2017 fand zum zweiten Mal das RespAct Sommer Camp statt. Insgesamt nahmen 100 Kinder an den zwei Standorten Loyal e.V. in Kreuzberg und Karl-Weise-Schule in Neukölln daran teil.

Spielerisch und sportlich widmeten wir uns dem Thema Umwelt. Dabei galt es erstmal herauszufinden, was denn alles dazu gehört und wie wir mit unserer Umwelt agieren. Unsere Nachbarschaft in Neukölln und Kreuzberg hat viele schöne Ecken, an denen die Kinder gerne sind. Zum Beispiel, erforschten wir gemeinsam mit Stadtnatur Berlin das Tieraufkommen in der Hasenheide, Neukölln.

Bei der Erkundung unseres Kiezes haben die Kinder jedoch auch Punkte genannt, an denen sie sich stören. So gehört beispielsweise Müll zu unserem Alltag, und dass leider häufig nicht dort wo er hingehört.

In dem Projekt RespAct lernen die Kinder, nicht nur ihre Interessen zu formulieren, sondern sich für diese auch aktiv einzusetzen. Daher war ein großer Bestandteil des Sommer Camp gemeinsam zu überlegen, wie man Müll vermeidet (z.B. durch Upcycling wie durch Trial & Error gezeigt), ihn trennt um Rohstoffe wiederzuverwenden (z.B. mit dem Spiel Trennomania der Stiftung Naturschutz Berlin), und auch den Müll, der uns in unserem Lebensumfeld umgibt, zu beseitigen. Bei einer Hofbegehung mit Kotti e.V. wurde das Müllaufkommen in unserer Umgebung thematisiert und innerhalb einer Kehrenbürger Aktion schwangen wir die Besen und brachten u.a. Spielplätze zum Glänzen. Zusätzlich besuchten wir den BSR Hof, um uns mal genauer anzuschauen, wo der ganze Müll den wir produzieren landet.

Neben dem Thema Müll beschäftigten wir uns auch mit der aktiven Gestaltung unserer Nachbarschaft. Die Kampagne Schön wie wir, des Bezirksamtes Neukölln, ermöglichte es den Kindern, in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Meredo e.V., ihre Umwelt farbenfroh zu gestalten. Es wurden Stromverteilerkästen und Lüftungsschächte mit eigenen Ideen bemalten. Bezirksstadtrat Jan-Christopher Rämer enthüllte gemeinsam mit den Kindern den Stromverteilerkasten auf der Schillerpromenade. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Zum Abschluss des RespAct Sommer Camp besuchten die teilnehmenden Kinder beider Standorte das Rathaus Neukölln wo sie Vertreter verschiedener politischen Parteien im BVV-Saal trafen. Die Kinder präsentierten was sie in den vergangenen zwei Wochen gelernt haben und stellten ihre Wünsche und Ideen für ihre Nachbarschaft vor. Ein besonderer Dank an dieser Stelle an den Bezirksstadtrat Falko Liecke, der uns im Rathaus begrüßte.

Im Anschluss fand das RespAct Sommer Camp einen schönen Ausklang bei einem Abschlussfest mit allen Beteiligten und deren Familien.

 

Das RespAct Sommer Camps wurde durch unsere Förderer, die Stiftung Naturschutz Berlin und das Umwelt Bundesamt, ermöglicht. Danke!

Ebenfalls möchten wir uns bei Salesforce für ihre Zeitspende bedanken. Annika unterstütze unser RespAct Team für zwei Tage und es hat richtig viel Spaß gemacht.

Und in besonderem Maße möchten wir uns herzlich bei unseren Partnern der Karl-Weise-Schule und Loyal e.V. für die schöne Zeit und Unterstützung bedanken.

Projekttag an der Mittelpunktbibliothek Adalbertstraße

Gestern hatten wir einen schönen Projekttag, an dem wir gemeinsamen mit den Kindern den Spielplatz in der Naunynstraße mit Spiel und Spaß gefüllt.

Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam.Sauber.Aktiv“ werden RespAct-Projekttage in Zusammenarbeit mit dem Schülerparlament der Jens-Nydahl Grundschule und der Mittelpunktbibliothek in der Adalbertstraße von der CamP Group gGmbH durchgeführt.

Mithilfe von Übungen aus der Demokratie- und Sportpädagogik werden von den Kindern Maßnahmen erarbeitet, wie der Spielplatz auf der Naunynstraße verbessert und verschönert werden kann.
Die Ergebnisse der Kinder werden zum Teil durch Spielaktionen abschließend durchgeführt und zum Teil an die Eltern und EntscheidungsträgerInnen vom Quartiersmanagement vorgestellt.