RespAct Neukölln AG – Tag 3

Zusammen mit Schülerinnen und Schülern der 7. Klasse vom Albert-Schweitzer-Gymnasium wollen wir durch spannende, kreative und sportliche Methoden ein gegenseitiges respektvolles und tolerantes Miteinander aufbauen und das Vertrauen untereinander stärken. Diese AG entstand im Rahmen des Projektes RespAct NeuköllnUnser FSJler Florian Martens spiegelt seine Eindrücke der gesamten AG hier nieder.

Tag 3 – 06.03.2018

“Da der letzte Termin krankheitsbedingt leider ausfiel, war die Freude auf den heutigen Tag um so größer! Alle versammelten sich recht schnell im Raum und waren gespannt auf die heutige Stunde. Nachdem sich alle SchülerInnen aus den Jacken befreit hatten, begonnen wir die AG-Stunde mit einem aktiven Warm-Up, dem Ninja-Spiel. Dabei ist das Ziel die Hände, die als Leben gelten und in einer Ninjapose gehalten werden, abzuschlagen und so die Kontrahenten ausscheiden zu lassen. Nach 5 Minuten kam das Spiel so gut an, dass uns die Klasse gleich nach einer zweiten Runde bat. Da jedoch die Zeit leider immer sehr knapp ist, folgte unser Tagesprogramm. Wir versprachen den SchülerInnen aber eine Revanche für das nächste Mal.
Wir knüpfen an, wo wir aufgehört hatten vor zwei Wochen, beim Schulleiterspiel. Dabei setzten sich die SchülerInnen in neuen Gruppen zu maximal fünft zusammen und testeten sich als SchulleiterIn aus. Alle fanden produktive und teilweise witzige Veränderungswünsche. Durch das gegenseitige Erzählen entstanden immer wieder neue Ansätze. Diese nehmen wir mit in die kommenden Wochen, um realistische Umsetzungsmöglichkeiten zu finden. Und schon war die Zeit rum. Mit einem kleinen sportlichen Ausblick auf die nächste Woche entließen wir dieSchülerInnen der AG in die wohl verdiente Pause.

Die AG Tage werden von Mal zu Mal besser und die Klasse findet langsam immer näher zusammen. Ich freue mich riesig auf die kommenden Wochen und bin gespannt wie unsere Überlegungen bei den SchülerInnen ankommen.”

Florian von RespAct

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *